Vierte öffentliche Vorschau-Version (Oktober 2013)

Die vierte öffentliche Vorschau-Version basiert auf der SVN-Revisionsnummer 960.

Spezifische Probbleme aller Ubuntu Editionen ab Version 11.10

Die vorinstallierte Tk-Bibliothek (jede Version) ist verkrüppelt, dies führt dazu das einige Fenster festfrieren (d.h. sie reagieren nicht auf Maus- oder Tastaturereignisse).

Alle Ubuntu Editionen >= 11.10 sind definitiv defekt – ein Resultat der Sicherheitsparanoia des Ubuntu-Teams – und der Entwickler, der einige Wochen mit der Suche nach Notlösungen verbrachte, wird möglicherweise zukünftige Versionen dieser Edition nicht mehr unterstützen. Das Ubuntu-Team nimnmt an, daß jegliche Software ein Angreifer ist, und entfernt die sogenannten Sicherheitslöcher. Dies führt zu verkrüppelten und defekten Systemen, die nicht mehr Unix-konform sind. Scidb ist sehr anspruchsvoll und setzt ein voll funktionsfähiges Unix-System voraus. Scidb ist zudem definitiv kein Angreifer.

Es existieren keine bekannten Workarounds (Umgehungen) für die Probleme mit der Tk-Bibliothek, außer der Installation einer selbstgebauten Tk-Bibliothek.

Ubuntu >= 11.10 hält noch ein spezifisches Problem bereit:

Sub-Prozesse arbeiten im allgemeinen nicht (für weitere Details siehe Scidb's Users List ), dies kann zu Abstürzen führen, sofern nicht die (unter dem Link) vorgeschlagenen Lösungen angewendet werden.

Spezifische Probbleme aller Debian-basierten Distribution, u.a. Ubuntu und Linux Mint

Debian änderte einige Systempfade. Diese Änderung ist benutzerunfreundlich, und resultiert zu Problemen mit neueren Compiler-Versionen. Bei Übersetzungproblemen bitte die Datei INSTALL heranziehen.

Dritte öffentliche Vorschau-Version (April 2013)

Die dritte öffentliche Vorschau-Version basiert auf der SVN-Revisionsnummer 701.

Spezifische Probbleme aller Ubuntu Editionen ab Version 11.10

  • Die Tk-Bibliothek 8.5.10 ist instabil (was weithin bekannt ist). Es wird dringend empfohlen, eine stabile Tk-Bibliothek zu installieren (Version 8.5.6 oder 8.5.11, or 8.6.0).
  • Die vorinstallierte Tk-Bibliothek (jede Version) ist verkrüppelt, dies führt dazu das einige Fenster festfrieren (d.h. sie reagieren nicht auf Maus- oder Tastaturereignisse).
  • Alle Ubuntu Editionen >= 11.10 sind definitiv defekt – ein Resultat der Sicherheitsparanoia des Ubuntu-Teams – und der Entwickler, der einige Wochen mit der Suche nach Notlösungen verbrachte, wird möglicherweise zukünftige Versionen dieser Edition nicht mehr unterstützen. Das Ubuntu-Team nimnmt an, daß jegliche Software ein Angreifer ist, und entfernt die sogenannten Sicherheitslöcher. Dies führt zu verkrüppelten und defekten Systemen, die nicht mehr Unix-konform sind. Scidb ist sehr anspruchsvoll und setzt ein voll funktionsfähiges Unix-System voraus. Scidb ist zudem definitiv kein Angreifer.

    Es existieren keine bekannten Workarounds (Umgehungen) für die Probleme mit der Tk-Bibliothek, außer der Installation einer selbstgebauten Tk-Bibliothek.

    Ubuntu >= 11.10 hält noch ein spezifisches Problem bereit:

    Sub-Prozesse arbeiten im allgemeinen nicht (für weitere Details siehe Scidb's Users List ), dies kann zu Abstürzen führen, sofern nicht die (unter dem Link) vorgeschlagenen Lösungen angewendet werden.

    Zweite öffentliche Vorschau-Version (Februar 2012)

    Die zweite öffentliche Vorschau-Version basiert auf der SVN-Revisionsnummer 250.

    Spezifische Probbleme auf den defekten Plattformen Debian 7.0 (Wheezy) und Ubuntu 11.10 (Oneiric)

  • Die Initialisierung der statischen Objekte funktioniert nicht. Unter Ubuntu funktionieren nicht einmal die expliziten Konstruktorenaufrufe vor main().
  • Sub-Prozesse arbeiten im allgemeinen nicht (für weitere Details siehe Scidb's Users List ).
  • Die Tk-Bibliothek 8.5.10 ist instabil (was weithin bekannt ist). Es wird dringend empfohlen, eine stabile Tk-Bibliothek zu installieren (Version 8.5.6 oder 8.5.11).
  • libXcursor.so ist nicht vorhanden, obwohl diese Bibliothek installiert ist.
  • Die X-Bibliothek ist nicht an der richtigen Stelle, stattdessen liegt sie in einem obskuren und zudem plattformabhängigen Verzeichnis. Dies ist nicht UNIX-konform.
  • Beide Systeme, Debian Wheezy und Ubuntu Oneiric, sind definitiv defekt, und der Entwickler, der einige Wochen mit der Suche nach Notlösungen verbrachte, wird möglicherweise zukünftige Versionen dieser Systeme nicht mehr unterstützen.

    Erste öffentliche Vorschau-Version (Juli 2011)

    Die erste öffentliche Vorschau-Version basiert auf der SVN-Revisionsnummer 83.